Jungschützen

Jungschützen  beim Schützenfest 2018

Die Jungschützen sind, per Definition, genau der junge Teil eines guten Schützenvereines, der im Festzelt auf den Tischen steht und mit den Holzgewehren in den Händen feiert, lautstark mitsingt und für einen hohen Umsatz an der Theke sorgt. Auch für unsere Gilde sind die Jungschützen als Mitglieder, vielleicht als zukünftige Offiziere, Vorstandsmitglieder oder sogar als Könige, von unschätzbarem Wert, da sie den Verein aufgrund ihrer wachsenden Anzahl immer mehr mit gestalten werden. Die Jungschützen haben schon immer Gehör im Vorstand gefunden und waren deshalb auch regelmäßig zu den Versammlungen eingeladen. 1974 dann sprach man in den Protokollen erstmals von den „Jugendvertretern“. Um sie beim Namen zu nennen: Die ersten Jugendvertreter unseres Vereines waren Hermann Ströing und Norbert Wermers. Zur Zeit  wird dieses Amt von Andre Herwing und Christoph Hörmann besetzt. Ab 2013 zeichnen sie sich auch als feste Beisitzer im Vorstand aus. Das war nicht immer so: Aber seit der Etablierung der ``Jungschützenabteilung``, 1999, freut sich unser Verein über eine konstant hohe Anzahl an Jungschützen bei den Versammlungen.

 

 

So hat auch das Programm des Nachwuchses mehr und mehr an Form angenommen: Aktivitäten wie regelmäßige Schnee- und Maigänge, Planwagenfahrten, Brauereibesichtigungen und Fussballturniere sind mittlerweile feste Events im Kalender jedes Jungschützen. Der Höhepunkt ist aber wohl zweifelsohne die Ermittlung des Torfkönigs. Am dritten Tag jedes Schützenfestes machen die ohnehin unentwegteren jungen Männer, unter sich, ihren eigenen König aus.  Eigens dafür wird auch völlig selbständig das Ketteputzen und Bögenbindenorganisiert. Bei den Umzügen bilden sie sogar eine eigene Abteilung und marschieren mit Holzgewehren mit. Erwähnenswert ist zudem,dass die allseits beliebte Sektbar („Schweinebar“  im Festzelt , von den Jungschützen aufgebaut und mit größtem Engagement gepflegt wird. Wer sich jetzt schon angesprochen fühlt und mindestens 16 Jahre alt ist, sollte auf jeden Fall die Gelegenheit nutzen und sich einmal näher darüber Gedanken machen, ob ein Beitritt in dieser schlagkräftigen Truppe nicht genau das richtige wäre. Rechtzeitig zum diesjährigen Schützenfest wurden für alle Jungschützen neue schwarze Polo Shirts angeschafft.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützengilde St Katharina e.V. Epe 1588